Comune di Brescia tourism website: useful information about what to see and where to go.

  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Italiano

Die Weinstraßen Brescias

Brescia Weingärten am Gardasee

Drei Weinstraßen, die bei einem Besuch in Brescia nicht fehlen dürfen:

Die Franciacorta-Straße, die sich auf circa 80 km durch herrliche Weingärten, mittelalterliche Türme, Bauten aus dem 16. Jahrhundert, Schlösser und kleine Ortschaften des Gebiets zwischen Brescia und dem Iseosee schlängelt. Die heutigen Grenzen der Weinbauregion Franciacorta decken sich mit denen des Herrschaftsgebiets der Visconti, das im 16. Jahrhundert von der Republik Venedig wieder errichtet und weitergeführt wurde. Der Name Franciacorta erinnert an die historische Verbindung des Gebiets mit den curtes francae und an die Zeit, in der nach der Ankunft des Benediktinerordens der Kluniazenser freier Handel betrieben werden durfte; der Name „Franzacurta“ wird zum ersten Mal 1277 erwähnt. Der Verein Associazione Strada del Franciacorta beschäftigt sich heute mit der Entwicklung des Tourismus rund um Kulinarisches und Wein in einem Gebiet, das sich seit Menschengedenken dem Weinbau verschrieben hat. 

Die Weinstraße Colli dei Longobardi verläuft von Brescia ausgehend durch Hügel und Weinberge in Richtung Süden und Osten der Stadt, wo die Weinsorten Capriano del Colle und Botticino produziert werden, durch ein Gebiet, das sich seit der Antike dem Weinanbau verschrieben hat. Die Weinstraße Colli dei Longobardi leitet ihren Namen und ihr Symbol von dem Volk der Langobarden her, das auf den Resten der florierenden römischen Zivilisation das antike Brixia noch größer und reicher machte.

Die Weinstraße Vini e Sapori del Garda schlängelt sich von Sirmione bis Limone am Seeufer entlang, und umfasst mit den Hügeln des Hinterlands das Gebiet, in dem drei Weine mit dem Gütesiegel D.O.C. produziert werden: Garda Classico, Lugana und San Martino della Battaglia. Neben dem Wein spielen auch die typischen Gerichte eine maßgebliche Rolle in der Geschichte und der „Gestaltung“ der Landschaft. Die im Verein organisierten Restaurants und landwirtschaftlichen Betriebe zeichnen sich durch das Bekanntmachen und Bewahren der typischen Gastronomie der Region Garda, dem Gebrauch traditioneller Ausgangsprodukte und der Auswahl des passenden Weins aus.