Comune di Brescia tourism website: useful information about what to see and where to go.

  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Italiano

Sehenswürdigkeiten: Kirchen

Santa Maria della Pace Kirche

Do, 24/01/2013 - 11:27 -- Camilla
Brescia,  Santa Maria della Pace Kirche

Die Kirche wurde 1720 begonnen und 1746 vom Bischof Angelo Maria Querini geweiht.
Während die Fassade unvollendet blieb, kann man das Innere, ein Meisterwerk des venezianischen Architekten Giorgio Massari, als eines der vollständigsten Werke des 18. Jahrhunderts bezeichnen, nicht nur im brescianer Raum. Das Schiff weist eine Längsentwicklung auf, die von der Kuppel und von den sich darunter befindenden, großen, seitlichen Kapellen zentralisiert wird. Die Aufeinanderfolge der Säulen gibt dem Raum ein besonders feierliches Aussehen; die kostbare Freskendekoration mit Figuren und Ornamenten paßt  sich den architektonischen Lösungen an.

Sant'Angela Merici Kirche

Do, 24/01/2013 - 11:23 -- Camilla
Sant'Angela Merici Kirche
Die Ende des 16. Jahrhunderts erbaute Kirche wurde während des letzten Weltkrieges stark beschädigt. Im Inneren ist auf folgende Kunstwerke hinzuweisen: das Polyptychon von Paolo da Cailina, dem Jüngeren (in der ersten Spannweite, rechts), die "Taufe der Heiligen Afra" von Francesco Bassano, dem Jüngeren (in der zweiten Spannweite, rechts) und die "Verklärung Christi" von Jacopo Tintoretto (hinter dem Hauptaltar).
 
 

SANT'ANGELA MERICI KIRCHE

Santa Maria in Calchera Kirche

Fr, 25/01/2013 - 15:06 -- Camilla
Brescia, Chiesa di Santa Maria in Calchera

Die Fassade der Kirche hat noch ihr schlichtes Äußeres aus dem späten 16. Jahrhundert bewahrt, während das Innere im 18. Jahrhundert erneuert wurde. Am zweiten Altar rechts befindet sich die "Messe des Heiligen Apollonio" (ca. 1525) von Romanino, seitlich des Presbyteriums die "Mystische Hochzeit der Heiligen Caterina" von Luca Mombello, ein Schüler des Moretto, und auf dem Hauptaltar "Marias Besuch bei Elisabeth" (1525) von Callisto Piazza aus Lodi. Links erstrahlt ein Meisterwerk Morettos (ca. 1550), das "Abendmahl im Hause Levis, dem Pharisäer".

Sant'Afra in Sant'Eufemia Kirche

Mi, 23/01/2013 - 16:10 -- Camilla
Die Kirche wurde im 18. Jahrhundert einer völligen Erneuerung unterzogen, das Projekt dazu entwarf Domenico Carboni. Die Fassade aus dem Jahre 1776 ist architektonisch von einer Nachahmung klassischen Stils charakterisiert. Die Freskendekoration des Gewölbes mit vorgetäuschten Architekturen und drei von Sante Cattaneo gemalten Medaillons scheinen bemerkenswert. Die Fülle des lombardischen Rokoko spiegelt sich auch beim Hauptaltar wider, der mit Werken des Bildhauers Antonio Callegari geschmückt ist. Unter den Leinwandgemälden, die das Schiff schmücken, sei auf das Martyrium der Heiligen Afra, von Paolo Veronese, hingewiesen.

St. Cosma e Damiano Kirche

Mi, 23/01/2013 - 15:53 -- Camilla
St. Cosma e Damiano Kirche

Vom ursprünglichen Kloster des Heiligen Agostino stammt der Glockenturm, der eine Form aufweist, wie sie im 13. Jahrhundert üblich war, während die Fassade der Kirche (horizontale Streifen in Stein und Ziegel), die im 15. Jahrhundert wiederaufgebaut wurde, von anderen Gebäuden bedeckt wurde, sodaß die Fialen aus Ziegel nur noch auf der westlichen Seite zu sehen sind. Der Eingang der Fassade aus dem 18. Jahrhundert öffnet sich zur via Cairoli. Ab 1747 wurde das Innere mit Freskenmalereien im Barockstil ausgemalt, die architektonische Perspektiven darstellen.

Kirche San Marco Evangelista

Mo, 29/09/2014 - 10:25 -- Laura
Brescia, Kirche San Marco Evangelista

Ende des 13. Jahrhunderts nach romanischen Linien erbaut, war die Kirche im Besitz der Familie Avogadro, die in dem nahen Palazzo residierte, welcher heute Sitz der Katholischen Universität ist. Sie wurde während des 2. Weltkriegs durch Bomben beschädigt. Das Äußere zeigt unter dem Gesims, welches das gesamte Gebäude umläuft, ineinander verschlungene Bögen aus gebranntem Lehm, während sich in der Fassade (die durch ein großes, rechteckiges Fenster getrübt ist) ein Steinportal öffnet, welches von einem Rundbogen abgeschlossen wird.

Kirche San Faustino in Riposo (genannt Santa Rita)

Mo, 22/09/2014 - 15:38 -- Laura
Brescia, San Faustino in riposo

Der kleine Eingang befindet sich unter dem Gewölbe des Turms von Porta Bruciata in der Via dei Musei. Ihr Name kommt davon, dass die Prozession, bei der Anfang des 9. Jahrhunderts die Überreste der Heiligen Faustino und Giovita – der Schutzheiligen Brescias – zur Kirche von San Faustino Maggiore getragen wurden, dort Rast machte. Die Kirche wurde Ende des 12. Jahrhunderts auf den Resten einer Kapelle erbaut und ist im Inneren, das im 17. und 18. Jahrhundert neu gestaltet wurde, rund. Das Altarbild des Hauptaltars, die Jungfrau mit dem Kind zwischen den Heiligen Faustino und Giovita, ist ein Werk von Domenico Romani (1743). Die Kirche ist reich an Votivgaben und enthält in der linken Kapelle ein Bild der Madonna, das in der Volksverehrung Brescias einen besonderen Platz hat.
Die originale Außengestaltung, die von einem angrenzenden Platz aus zu sehen ist, besteht aus einem zylinderförmigen Körper aus Stein, auf dem ein abgeschnittener Kegel ruht, der mit vorstehenden Ziegeln aus gebranntem Lehm gedeckt ist. Darauf liegt der zylinderförmige Glockenturm mit vier kleinen zweiteiligen Bogenfenstern, abgeschlossen mit einem Pinakel, das ebenfalls mit gebrannten Lehmziegeln gedeckt ist.

Seiten