Comune di Brescia tourism website: useful information about what to see and where to go.

  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Italiano

Sehenswürdigkeiten: Museen

Santa Giulia - Stadtmuseum

Mo, 28/01/2013 - 11:14 -- Camilla
San Salvatore-Santa Giulia Klosterkomplex

Der „Complesso monastico“ von San Salvatore, der später (915) Santa Giulia genannt wurde, wurde im Jahre 753 n. Chr. auf Wunsch des langobardischen Königs Desiderio und seiner Frau Ansa gegründet. Er wurde auf einem in archäologischer Hinsicht sehr reichen Gebiet errichtet (unter der Basilika von S. Salvatore und dem Gemüsegarten von Santa Giulia wurden Überreste von römischen „Domus“ gefunden). Durch zahlreiche Aus- und Umbauten in den verschiedenen Jahrhunderten entstand so ein Komplex mit drei Kreuzgängen, wie man ihn auch heute noch bewundern kann.

Tosio Martinengo Pinakothek

Mo, 28/01/2013 - 10:47 -- Camilla
Pinacoteca Tosio Martinengo

Mit ihrer bedeutenden Sammlung von Kunstwerken ­- von Künstlern wie Raffael, Foppa, Savoldo, Moretto, Romanino, Lotto, Ceruti, Hayez, Thorvaldsen, Pelagi, Canella und Canova, um nur die berühmtesten Namen zu erwähnen -, gliedert sich die Pinakothek in einen aus 21 Sälen bestehenden Ausstellungspfad. Dieser soll dem Besucher die Komplexität des Museums und dessen Sammlungen nahebringen, indem er zu einer Überlegung über ihre Geschichte und die kritischen Leitlinien, die ihren Charakter von der Spätgotik zum frühen 19. Jahrhundert bestimmten, anregt.

Museum Mille Miglia

Mo, 18/11/2013 - 14:41 -- Laura
Brescia, Museo Mille Miglia

Durch den im Dezember 1996 gegründeten Verein Museum der Mille Miglia - Stadt Brescia, eine Gruppe von Brescianer Unternehmern mit der Leidenschaft für die Mille Miglia, wurde das Projekt des Museums der Freccia Rossa ins Leben gerufen und realisiert. Heute zählen 50 Mitglieder dazu. Das neue Museum wurde dem Publikum am 10. November 2004 übergeben.

"Luigi Marzoli" Waffenmuseum

Mo, 28/01/2013 - 10:44 -- Camilla
Brescia, Waffenmuseum

Der im 14. Jahrhundert von den Visconti-Herzögen gebaute Gebäudekomplex zeugt von dem großen Verteidigungssystem auf dem Cidneo Hügel. Es geht um eine der ältesten Zonen der Burg und hier befindet sich das Waffenmuseum, das im Jahr 1988 nach Carlo Scarpas Entwurf eingeweiht wurde. Dieses Museum enthält eine der reichsten europäischen Sammlungen von antiken Rüstungen und Waffen.