Comune di Brescia tourism website: useful information about what to see and where to go.

  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Italiano

Der Marktplatz

Di, 29/01/2013 - 14:31 -- Camilla
Tipologia: 
Piazza del Mercato

Die „Piazza del Mercato“ stammt aus dem Mittelalter und wurde auf einer Stelle errichtet, die nach der Zerstörung der Stadtmauern im 12. Jh. eingeebnet worden war. Ursprünglich wurden auf dem Markt nur Leinen und Tücher verkauft. Die Geschäftshäuser und die bogenförmigen Laubengänge an der Süd- und Ostseite wurden Ende des 15. Jh.s erbaut. In der zweiten Hälfte des 16. Jh.s erteilte die Stadtverwaltung dem Architekten Ludovico Beretta den Auftrag, sich mit der Nordseite zu befassen, an der dann ein Haus mit Laubengängen in strengem Renaissancestil erbaut wurde. Im Jahre 1608 errichtete Pier Maria Bagnadore die kleine Kirche von S. Maria del Lino, die einen viereckigen Grundriss hat und mit einer Kuppel abschließt (eine Freske in ihrem Innenraum wird als mirakulös angesehen). 1675 kam auf der Westseite der Palazzo Martinengo Palatini hinzu, ein eleganter Barockpalast, dessen harmonische Fassade mit den Statuen von Minerva und Mars (die wahrscheinlich Sante Calegari zuzuschreiben sind) sowie mit einem edlen Portal bereichert wurde. Heute ist der Palast Sitz des Rektorats der staatlichen Universität von Brescia.

Galleria: