Comune di Brescia tourism website: useful information about what to see and where to go.

  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Italiano

Piazza Tebaldo Brusato

Do, 23/07/2015 - 11:55 -- Laura
Tipologia: 
Brescia, Piazza Tebaldo Brusato

Im Mittelalter befand sich im südlichen Gebiet des Klosters Santa Giulia ein großer Gemüsegarten, der zum selben Kloster gehörte. Hier entstand ab 1173 der einzigste Platz der Stadt, auf dem Verkäufe zugelassen waren und der „Mercato Nuovo“ (neuer Mark) genannt wurde. Nach dieser Zuweisung entstanden in seiner Nähe viele Häuser, die von Händlern und Kunsthand-werkern  bewohnt wurden.

Im Laufe der Jahrhunderte änderte sich seine Bestimmung und um diesen Platz entstanden wichtige Wohnsitze adliger Familien, wie der imponente Palazzo Cigola, der heute Palazzo Fenaroli heißt. Dieser Bau weist zwei Fassaden auf, die in verschiedenen Epochen entstanden sind, und bewahrt dennoch die Kompaktheit seines Stils. Die Seite auf der Via Carlo Cattaneo mit einem Portal mächtiger Telamonen, auf denen der Balkon aus durchbrochenem Stein ruht, ist aus dem 16. Jahrhundert; die andere Seite aus dem darauffolgenden Jahrhundert sieht auf den Platz. Wenn man auf der Via Cattaneo  (Nr. 51) weitergeht, erreicht man den Mitte des 17. Jahrhunderts erbauten Palast „Palazzo Luzzago“. In den nahen Via Trieste (Nr. 39) kann man den Palazzo Suardi aus dem 18. Jahrhundert bewundern, der vom Architekten Antonio Turbino entworfen wurde. Vor dem eleganten Portal, auf der gegenüberliegenden Straßenseite, ist der kleine Garten angelegt, in dem sich die Neptunstatue erhebt.

Galleria: