Comune di Brescia tourism website: useful information about what to see and where to go.

  • English
  • Français
  • Deutsch
  • Español
  • Italiano

Tags : Francesco Maffei

Brescia, Santa Maria delle Grazie Kirche

Im Jahre 1522 begannen die Ordensbrüder „Frati Gerolamini“ mit dem Bau der „Chiesa di Santa Maria delle Grazie“. Ihre schlichte Fassade erhält Glanz durch das herrliche Portal, das von einer alten Kirche der Kongregation stammt, die im Rahmen der Abrissarbeiten zur ventischen Einebnung des Stadtteiles „Borgo Pile“ zerstört wurde. Das Steinportal ist nach dem für die zweite Hälfte des 15. Jh.s typischen lombardischen Geschmack verziert und verfügt noch über die hölzernen Türklopfer, die von Filippo Morari aus Cremona im Jahre 1490 angefertigt wurden. Der Innenraum der Kirche besteht aus drei Kirchenschiffen und ist majestätisch verziert mit ca. 350 Stuckwerken und Freskomalereien, die aus der Zeitspanne zwischen dem späten Manierismus und dem frühen Barockzeitalter stammen.

Brescia der alte Dom

Die ursprüngliche Kathedrale aus frühchristlicher Zeit, Santa Maria Maggiore, wurde zwischen dem 11. und 12. Jahrhundert niedergerissen und nach dem Stil der europäischen Romanik in Stein wieder aufgebaut. Das geräumige, runde Gebäude mit Einzelbogenfenstern hat eine kegelförmige Überdachung.

Subscribe to Tags